soil2heat - Oberflächennahste Geothermie und Kalte Nahwärme 4.0   
 
 

Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

 


Im Jahr 2007 gründete sich das GeoZentrum Nordbayern (GZN). Der Lehrstuhl für Geologie ist innerhalb des GZN angesiedelt. Schwerpunkte der von Dr. David Bertermann geleiteten Arbeitsgruppe  Oberflächennahe Geothermie sind geophysikalische Messmethoden und bodenkundliche Untersuchungen. Durch die Koordination von F&E Projekten auf nationaler (Geothermie Allianz Bayern GAB) und internationaler Ebene (ThermoMap, EU-FP7, 12 Partner) verfügt der Lehrstuhl über  umfangreiche Erfahrungen sowohl in der wissenschaftlichen als auch der administrativen Koordination  größerer Netzwerke im Forschungsbereich Geothermie. Zudem ist Dr. David Bertermann als Gründungs- und Vorstandsmitglied der Erdwärmegemeinschaft Bayern e. V. hervorragend vernetzt.

FH Salzburg Smart Building & Smart City/Zenturm für alpines Bauen



Die FH Salzburg – Smart Building & Smart City befasst sich mit anwendungsnaher transdisziplinärer Forschung, Transfer von Forschungsergebnissen in die Wirtschaft sowie der Initiierung gemeinsamer Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Wirtschaft und Wissenschaft. Die Forschung wird in drei Hauptbereiche unterteilt. Der Schwerpunkt Intelligente Energiesysteme befasst sich prioritär mit thermisch aktivierten Bauteilsystemen und Verwendung der Speichermassen zur Reduzierung von Spitzenlasten. Der Schwerpunkt Intelligente Gebäudehüllen entwickelt Lösungen für die urbane Nachverdichtung und Gebäudesanierung in Leichtbauweise mit Holz und biogenen Materialien sowie für die gebäudeintegrierte Photovoltaik. Für die Langzeitspeicherung elektrischer Energie aus gebäudeintegrierter und gebäudegebundener Photovoltaik stellt Power2Gas (Wasserstoff) den dritten Schwerpunkt der Forschung dar.

Ringgrabenkollektor e.U.

 


RGK e.U. ist ein TGA Planungsbüro das sich auf die Systemtechnik Wärmequelle-Wärmepumpe-Wärmesenke spezialisiert hat und innovative Kollektorsysteme wie den RingGrabenKollektor für Einfamilienhäuser in Neubau und Bestand bis zu Bauernhäusern und Altbauobjekten plant. Ziel ist hier Erdwärme auch niederschwellig zu erschließen und die attraktivere  Alternative zur Luftwärmepumpe bei vergleichbaren Errichtungskosten anzubieten. Weiters im Fokus der Systemtechnik sind neben den Speicherquellen innovative Speichersenken wie Bauteilaktivierungen, in Zonen gekoppelt mit Wand- und Bodenheizflächen, Parametrierungen von Wärmepumpen, passives Kühlen und das Monitoring einer dreistelligen Zahl von Anlagen im Feld um Systeme laufend weiterentwickeln und optimieren zu können.

alpha innotec

 


alpha innotec – eine Marke der ait-deutschland GmbH entwickelt, produziert und vertreibt bereits seit 1998 innovative und bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Langjähriges Ingenieurswissen, intensive Forschung und Entwicklung sowie grundsolides Handwerk machen die Wärmepumpen von alpha innotec zu einem absoluten Qualitätsprodukt, made in Germany. Egal ob für Neubau, Sanierung, Wohnungswirtschaft oder Quartierslösungen, im Sortiment von alpha innotec finden Sie für nahezu jede Anforderung die passende Wärmepumpe, und das in mehr als 25 Ländern.

Heliotherm Wärmepumpentechnik Ges. mbH


Das österreichische Unternehmen Heliotherm ist seit über 30 Jahren auf Wärmepumpentechnik spezialisiert. Mit eigenem Forschungs- und Entwicklungszentrum und einzigartigem Dauerprüfstand werden Qualitäten erreicht, die kontinuierlich neue Maßstäbe setzen. Dabei bietet Heliotherm neben Wärmepumpen zum Heizen auch Systemlösungen für die Warmwasserbereitung und die Kühlung an.

Salzburger Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe, c/o Salzburg AG


Das Salzburger Qualitätsnetzwerk Wärmepumpe ist die Kommunikations- und Informationsplattform für Salzburger Wärmepumpenplaner, Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnikunternehmen sowie Hersteller zum Thema Wärmepumpe. Die Kooperation besteht seit 2013 mit den Partnern Land Salzburg, der Salzburger Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker und Salzburg AG.

BauConsult Energy GmbH

 


Wir glauben an den Klimawandel. Wir erkennen diesen als große Gefahr unserer Zeit und wollen aktiv zu dessen Bekämpfung beitragen. Wir betrachten den Umstieg auf eine erneuerbare Energieversorgung als essentiellen Bestandteil zur Erreichung dieses Ziels. Daher haben wir uns dazu verschrieben, die Energiewende mitzugestalten und voranzutreiben.

Wir sind ein kompetenter, interdisziplinärer Anbieter von standort- und projektspezifischen Energieversorgungslösungen, welche sich durch eine weitreichende Nutzung von erneuerbaren Energieträgern auszeichnen.

iDM Energiesysteme GmbH


Die iDM Energiesysteme GmbH liefert seit über 40 Jahren Spitzentechnologie im Bereich der erneuerbaren Energien. iDM entwickelt, produziert und vertreibt effiziente, regenerative Wärmeenergiesysteme von 2 bis 1500 kW für die Gebäudetechnik. iDM ist mit über 10.000 Wärmepumpen im Jahr der größte österreichische Hersteller von Heizungswärmepumpen. iDM ist Teil der PLETZER Gruppe, einem traditionsreichen Tiroler Familienunternehmen mit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bereichen Industrie, Tourismus und Immobilien.

Geologische Bundesanstalt


Die Geologische Bundesanstalt ist eine Einrichtung des Bundes und untersteht dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Sie ist das größte geowissenschaftliche Forschungszentrum Österreichs und dient dem Bund als zentrale Informations- und Beratungsstelle im Bereich der Geowissenschaften. Seit über 10 Jahren ist auch eine Arbeitsgruppe Geothermie, nunmehr „Fachabteilung für Hydrogeologie & Geothermie“ an der GBA angesiedelt.

aqua-concept Gesellschaft für Wasserbehandlung mbH

 


Die aqua-concept entwickelt seit über 25 Jahren innovative Konzepte und Produkte für die Wasseraufbereitung und Wasserbehandlung. Als CO2-kompensiertes Unternehmen spielt Umweltschutz für uns eine zentrale Rolle. Unsere Geothermie Kühlsolen bieten daher neben außerordentlicher Effizienz vor allem kompromisslose Nachhaltigkeit. Unser Highlight: Wir haben die erste Geothermie-Kühlsole entwickelt, die ganz ohne Glykole und Triazole auskommt und daher problemlos sogar in Wasserschutzgebieten einsetzbar ist.

 Energie PLUS Concept GmbH

Die Energie PLUS Concept GmbH entwickelt mit wissenschaftlichen Innovationen und praktischer Erfahrung die Energielösungen der Zukunft. Wir unterstützen Kommunen und öffentliche Träger bei der Planung, Umsetzung und Optimierung hochinnovativer Wärmenetze der 5. Generation. Durch unsere engen Kooperationen mit wissenschaftlichen Institutionen verstehen wir uns als Bindeglied zwischen Forschung und Praxis.

enisyst GmbH


Entwicklung und Umsetzung von intelligenten Steuerungssystemlösungen für komplexe Energieerzeugungs- und Verteilanlagen in Gebäuden mit ausgewiesener Expertise im Bereich der oberflächennahen Geothermie und drittmittelgeförderter Forschung.

Föckersperger Maschinen GmbH


Entwickelt spezielle Kabel- Bzw. Rohrpflugsysteme. Mit dieser Technologie ist es möglich Kabel- bzw. Rohrsysteme schnell und minimalinvasiv zu installieren.

Erdbau Leicht


Das Bauunternehmen Erdbau Leicht ist auf Erdarbeiten jeglicher Art spezialisiert. Die innovative Firma plant und realisiert Bau- und Industriegebiete ab dem ersten Spatenstich, wobei der 9-köpfige Betrieb auch für bautechnische Spezialanforderungen stets die passenden Lösungen bereitstellen kann

GRATEC GmbH


Ist auf die individuelle Herstellung von Rohrsystemen, Verteilerschächten und Armaturentechnik innerhalb der oberflächennahen Geothermie spezialisiert.

 

Steinhäuser GmbH & Co. KG


Entwicklung und Installation des patentierten Boden-Klima-Tauschers zum Heizen und Kühlen von Gebäuden. Gewinner des Innovationspreises Bayern 2012 in der Kategorie „Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern“ und des Bundesinnovationspreises 2013 für ein „Innovatives Verfahren zur regenerativen Erdwärmenutzung“.

tewag GmbH


Die tewag GmbH ist ein Ingenieursbüro, das im Bereich Geothermie auf Erkenntnisse neuester Forschung, wissenschaftliche Methoden und geologische Erfahrung aus jahrzehntelanger Praxis zugreifen kann. Der Leistungsumfang des Unternehmens erstreckt sich über die Vorplanung und Entwurfsplanung bis hin zur Ausführungsplanung von Erdsonden- und Erdkollektoranlagen


WSR GmbH & Co.KG

 


Zu unserem Aufgabengebiet gehört die Bearbeitung von Aufgabenstellungen aus den Bereichen der Elektro-, Informations- und Fördertechnik.   Einen wesentlichen Anteil nehmen dabei die Planungen von anspruchsvollen technischen Gebäudeausrüstungen, wie z.B. im Bereich der Krankenhausplanung ein.
Unsere Auftraggeber sind: Kommunen, Städte, Gemeinden, öffentliche Auftraggeber, Wohnungsbaugesellschaften sowie Banken und Sparkassen

ENERPIPE GmbH


Die ENERPIPE GmbH als Systemanbieter für Nah-/Fernwärmekomponenten entwickelt fortwährend neue Technologien, um die Umsetzung effizienter Wärmesysteme ökonomisch und ökologisch voranzutreiben. Das Angebot reicht von hochgedämmten Rohrsystemen, effizienter Steuerung der Übergabestationen bis hin zur Pufferspeichertechnik. Zahlreiche erfolgreich umgesetzte Projekte in Beratung, Bauprozess und Inbetriebnahme gehören zu den Referenzen.


Forschungseinrichtungen

Alfred Wegener Institut Potsdam

 


Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) untersucht am Standort Potsdam den Stabilitätszustand von dauergefrorenen Böden (Permafrost). Eine gewichtige Rolle spielt hierbei die Modellierung von bodenphysikalischen Prozessen. Insbesondere zukünftige Änderungen des Bodenzustands durch Klimawandel werden im Modell berücksichtigt und abgebildet. In Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern soll das Modell auch für Simulationen im Bereich der oberflächennahsten Erdwärme eingesetzt werden (z.B. für die Berechnung von Potenzialen zur Erdwärmenutzung sowie für die Analyse von Klimawandel-bedingten Veränderungen).

RWTH Aachen (Lehrstuhl E3D)




Die inhaltlichen Schwerpunkte des Lehrstuhls für Energieeffizientes Bauen (E3D) der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen liegen auf der Modellierung und Simulation bauphysikalischer Prozesse im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens und Betreibens von Gebäuden und technischen Anlagen, der Lebenszykluskostenanalyse, der Modellierung und Simulation des Nutzerverhaltens und der Klimawirkung auf Menschen hinsichtlich thermischer Behaglichkeit. Hierzu zählen auch interdisziplinäre Arbeiten zur Untersuchung der Wechselwirkungen mit physiologischen, psychologischen und demographischen Aspekten. Das Institut setzt IT-basierte Methoden in den Bereichen Building Information Modeling (BIM), thermisch-energetische Gebäudesimulation und Multi-Physics Simulation ein und entwickelt diese weiter. 

RWTH Aachen (Lehrstuhl EBC)


Der Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik gehört zum 2006 an der RWTH Aachen gegründeten E.ON Energy Research Center. Neben Forschungsthemen wie Anlagentechnik & Nutzerkomfort liegen weitere Forschungsschwerpunkte des Instituts in der Erarbeitung integraler Energiekonzepte für Gebäude, Quartiere und Städte. Dabei wird besonders die Sektorkopplung, der dynamische Betrieb sowie die Einbindung erneuerbarer Energien, betrachtet. Dazu wurden unter anderem im Rahmen des Annex 60 der Internationalen Energieagentur dynamische Simulationswerkzeuge entwickelt, die eine Abbildung des dynamischen Verhaltens von Energiesystemen im Quartier unter Nutzung kalter Nahwärme ermöglichen.

TU Dresden (Institut für Bauklimatik)


Die Technische Universität Dresden unterhält das Institut für Bauklimatik (IBK) bestehend aus der Professur für Bauphysik (Prof. Dr.-Ing. John Grunewald) und der Professur für Technischen Ausbau und Klimagerechtes Bauen. Das IBK stellt vornehmlich die Hauptkompetenzen auf den Gebieten Softwareentwicklung, Wissenstransfer und Baustoffforschung zur Verfügung und hat mit dem Delphin ein Simulations-Tool für die Berechnung von oberflächennaher Geothermie entwickelt.

TH Nürnberg



Die Technische Hochschule Nürnberg, eine der forschungsstärksten Hochschulen in Bayern, ist mit dem Institut für Energie und Gebäude (ieg) im Soil2Heat Netzwerk vertreten. Zu den Kernkompetenzen zählen neben der angewandten Forschung und Entwicklung von gebäudetechnischen Systemen und deren optimaler Betriebsweise insbesondere die Forschungsbereiche der Siedlungs- und Quartierskonzepte, Kalten Nahwärmenetze und oberflächennahesten Geothermiesysteme. Hierbei nimmt die THN eine der Vorreiterrollen in Deutschland ein, was anhand der Referenzprojekte und zahlreichen weiteren Projekten veranschaulicht wird. 


Assoziierte Partner

Bayerische Verwaltung für ländliche Entwicklung - Amt für ländliche Entwicklung Oberbayern


KWA Contracting AG


Die KWA Contracting AG steht für die kompetente Realisierung innovativer, lokaler und nachhaltiger Energielösungen von der Idee bis zum langjährigen Betrieb und ist seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt aktiv. Wir planen, erstellen, finanzieren und betreiben innovative, klimaschonende Energiesysteme und liefern maßgeschneiderte Konzepte für unsere Kunden und Partner. Die Energielösungen reichen von kleineren Wärmeerzeugungsanlagen über integrierte Quartiersenergielösungen mit eigenen Strom- und Nahwärmenetzen bis hin zu Erneuerbaren Kraftwerken der Multimegawattklasse.

Naturstrom AG


Die Naturstrom AG wurde 1998 als Anbieter erneuerbarer Energien für den Privat- und Gewerbesektor gegründet und trat 1999 in den Markt ein. Damit war die Naturstrom AG einer der ersten unabhängigen Händler für  Ökostrom in Deutschland. Das Unternehmen beliefert nach eigenen Angaben rund 260.000 Kunden in Deutschland (Stand: 2016), davon rund 20.000 mit Biogas-Produkten.

Schleswiger Stadtwerke GmbH



Stadtwerke Bad Nauheim GmbH


Die Stadtwerke Bad Nauheim GmbH sind ein 100%ig kommunales Versorgungsunternehmen. Im Mittelpunkt stehen konkurrenzfähige und marktgerechte Produkte, sowie ein außergewöhnlicher und kundennaher Service. Überdies stehen sie als regionaler Energieversorger in der unmittelbaren Verantwortung für die Stadt Bad Nauheim und die Region. Sie betreiben in der Kernstadt und Nieder-Mörlen das Stromnetz und im gesamten Stadtgebiet das Trinkwasser- und Erdgasnetz. Seit 2005 wird die neue Wohnsiedlung „Am Goldstein" mit umweltschonender Fernwärme beliefert